Spende R+V Allgemeine Versicherung an den Hospizverein

Kreative Wege hat die R+V Allgemeine Versicherung eingeschlagen, um ihre Charity-Anliegen umzusetzen: Die Pfandflaschenaktion. Am 11. November vergangenen Jahres gingen die Auszubildenden des ersten Jahres durch die Abteilungen der Gesellschaft. Dabei konnten sie viele der Beschäftigten kennenlernen und sich selbst vorstellen – und ließen sich bei diesem Rundgang alle Pfandflaschen geben, die sich im Lauf der Zeit so angesammelt hatten in Schreibtischen, auf Ablagen und Regalen. Betriebsrat Giovanni Gaeta und Aslihan Parildar, Jugend- und Auszubildendenbeauftragte des Unternehmens, hatten die Azubis und die Mitarbeitenden im Vorfeld informiert und von der Idee begeistert, mit dem Erlös aus 2019 den Verein zu unterstützen. Und bei 550 Mitarbeitenden in der Filiale Stuttgart kommt eine ganze Menge an leeren Flaschen zusammen.

V.l.n.r.: Aslihan Parildar, Monica Wejwar, Maria Dries-Koblowsky

Durch eine Cocktailbar beim Betriebsfest im Sommer konnte der Erlös noch aufgestockt werden und nachdem die Geschäftsführung den Betrag auf 1.000,– Euro aufgerundet hatte, konnte der Scheck am 10.02.2020 an Vertreterinnen des Hospizvereins übergeben werden.

V.l.n.r.: Giovanni Gaeta und Aslihan Paridar, R+V Versicherung, Monica Wejwar und Maria Dries-Koblowsky, Hospizverein